innovative class (de)

„Alles ist im Wandel“ - Eine Yogapraxis nach dem Yoga Sutra

Traditioneller Ashtanga
Für alle
86:59 Minuten
Deutsch

Was erwartet Dich in dieser Sequenz?

Sich mit der Yogaphilosophie zu beschäftigen, trägt wesentlich zum Verständnis des Yoga bei. Nutze Patanjalis Gedanken als Inspiration für Deine eigene Praxis. Wie das gelingen kann? Lass Dich von Dr. Ronald Steiner in diesem LIVE Mitschnitt seiner Yogapraxis vom 06.05.2021 leiten.

Nimm teil an einer Yogastunde, die zu Beginn geprägt ist von gemeinsamer Rezitation, spannender Auslegung und philosophischem Diskurs des Yogas Sutra Kapitel 3.13-14, bevor es an die körperliche Praxis geht. Sonnengrüße und die Ashtanga Grundpositionen in Basic Form kreieren einen meditativen Atemfluss, helikale Faszienübungen fordern Ausdauer und aktivieren den Körper, restorative Haltungen führen zu tiefer Entspannung und beenden die Praxis wohlig. Halte Dir gerne für den entspannenden Abschluss ein Bolster, eine Decke oder ein dickes Kissen bereit.

BITTE BEACHTE: Dieses Video ist ein LIVE Mitschnitt einer Online Yogastunde. Die Bildqualität ist daher geringer als gewohnt.  

Für wen ist diese Sequenz geeignet?

Dieser Mitschnitt richtet sich an alle Yogi*nis, die sich für den philosophischen Hintergrund des Yoga interessieren und sich aus den Quellen für ihre Praxis inspirieren lassen wollen. 

Was hast Du erlebt?

Wir wünschen Dir viel Freude mit dieser Sequenz. Lass uns wissen, wie es Dir ergangen ist und wie Du Dich danach gefühlt hast. Schreib uns einen Kommentar!


Messages and ratings

Your rating:

  • Profile Image

    Rolf Schüller

    at 08.08.2021

    Hallo Ronald, ich hatte diese Stunde auch Live mitgemacht und finde auch den Live Mitschnitt sehr schön. Du warst ja nicht sicher, ob es Sinn macht, Live Stunden im Online Studio zu veröffentlichen. [...] Hallo Ronald, ich hatte diese Stunde auch Live mitgemacht und finde auch den Live Mitschnitt sehr schön. Du warst ja nicht sicher, ob es Sinn macht, Live Stunden im Online Studio zu veröffentlichen. Ich finde man dies durchaus tun. Viele Grüße Rolf

  • Profile Image

    Felix Fast

    at 06.08.2021

    Lieber Ronald, Danke für diese anregende, inspirierende Praxis. Hier ein kleiner Kommentar zum Satsang am Beginn der Stunde: Die Kernaussage des Mahayana-Buddhismus lautet sinngemäß: Form ist [...] Lieber Ronald, Danke für diese anregende, inspirierende Praxis. Hier ein kleiner Kommentar zum Satsang am Beginn der Stunde: Die Kernaussage des Mahayana-Buddhismus lautet sinngemäß: Form ist (eigentlich) Leere. Leere ist (eigentlich) Form. Man findet dies im Diamant-Sutra, geschrieben im 1. Jhdt n. Chr. - relativ zeitnah also mit den Yoga-Sutras. Leere bedeutet im Buddhismus jedoch nicht „Nichts“, sondern eher schon die „Abwesenheit aller Illusion“ (Affekte, Konzepte, Meinungen etc.). In der „Abwesenheit aller Täuschungen“, in der Leere, zeigt sich das, was ist (Form). Diese Erfahrung teilt Patanjali ja auch schon im ersten Kapitel, in den Sutras 1.2. - 1.4.. Schlussendlich wird diese Form aber wieder zu Leere. Verknüpft ist diese Definition mit der (stark buddhistisch geprägten) Erkenntnis, dass der Wandel existiert, alles vergeht und aufersteht. Für mich also kein Widerspruch zum Buddhismus, eher schon eine Affirmation. Ich kann mir vorstellen, dass Patanjali sich da in den Zeitgeist/Diskurs eingeklinkt hat und sein eigenes Vokabular da reingebracht hat. Sehr schön fand ich Deine Parallele von „Reinkarnation“ und „Genetik“ in diesem Kontext. Super, wie anschaulich Du solche Mega-Themen machst. Es wäre wunderbar, wenn Du noch andere Patanjali-Aufzeichnungen zugänglich machen könntest. Live konnte ich bisher aus beruflichen Gründen kaum dabei sein...