Besonders spannende Meditationserfahrungen entstehen durch die Versenkung auf den Klang im Raum oder den Körper im Raum. In beiden Fällen breitet sich unser Bewusstsein über den Raum mit ganz unterschiedlicher Wahrnehmung aus.

Yoga Sutra 3: Über Ergebnisse der Yogapraxis
śrotraDvandva-Kompositum
śrotraSubstantiv Neutrum
Gehör
śrotraSubstantiv Neutrum
śruVerbalwurzel
Gehör
śruVerbalwurzelhören
ākāśayoḥGenitiv Dual
ākāśaSubstantiv Neutrum
Äther, Luftraum
ākāśaSubstantiv Neutrum
āPräfixkāśVerbalwurzel
Äther, Luftraum
āPräfixzu hin, bis an, bis zu
kāśVerbalwurzelsichtbar sein, erscheinen
saṁbandhaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
saṁbandhaSubstantiv Maskulin
innige Verbindung
saṁbandhaSubstantiv Maskulin
samPräfixbandhVerbalwurzel
innige Verbindung
samPräfixzusammen, mit, völlig
bandhVerbalwurzelbinden
saṁyamātAblativ Singular
saṁyamaSubstantiv Maskulin
Zusammenbinden, Meditation
saṁyamaSubstantiv Maskulin
samPräfixyamaSubstantiv Maskulin
das Zusammenbinden, Fesselung, Bändigen, Zügeln,Sinnesbeherrschung
samPräfixzusammen, mit, völlig
yamaSubstantiv Maskulin
yamVerbalwurzel
Zügel
yamVerbalwurzelhalten, festhalten, tragen
divyamNeutrum Nominativ Singular
divyaAdjektiv
göttlich
śrotramNominativ Singular
śrotraSubstantiv Neutrum
Gehör
śrotraSubstantiv Neutrum
śruVerbalwurzel
Gehör
śruVerbalwurzelhören

Durch Meditation (saṁyama) auf die Verbindung (saṁbandha) von Hören (śrota) und Raum (ākāśa) [entsteht die Fähigkeit] gottgleich zu hören (divya śrota).

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich


Ton und Raum sind miteinander verbunden: Jeder Ton hallt im Raum, der Raum gibt dem Ton einen charakteristischen Klang. Meditiere über diesen Zusammenhang und Du wirst durch Ton den Raum erfahren.

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Durch Allzucht angewendet auf die Verbindung von Gehör und Äther erfolgt himmlisches Gehör.

Paul Deussen - 1908


A divine organ of hearing (is developed in the ascetic) by his performing restraint with regard to the connection between (Stotra) the organ of hearing and (Ākāśa) the ether.

James R. Ballantyne - 1852

kāyaDvandva-Kompositum
kāyaSubstantiv Maskulin
Körper
kāyaSubstantiv Maskulin
ciVerbalwurzel
Körper
ciVerbalwurzelaneinanderreihen
ākāśayoḥGenitiv Dual
ākāśaSubstantiv Neutrum
Luftraum, Äther
ākāśaSubstantiv Neutrum
āPräfixkāśVerbalwurzel
Äther, Luftraum
āPräfixzu hin, bis an, bis zu
kāśVerbalwurzelsichtbar sein, erscheinen
saṁbandhaTatpuruṣa-Kompositum
saṁbandhaSubstantiv Maskulin
innige Verbindung
saṁbandhaSubstantiv Maskulin
samPräfixbandhVerbalwurzel
innige Verbindung
samPräfixzusammen, mit, völlig
bandhVerbalwurzelbinden
saṁyamātAblativ Singular
saṁyamaSubstantiv Maskulin
Zusammenbinden, Meditation
saṁyamaSubstantiv Maskulin
samPräfixyamaSubstantiv Maskulin
das Zusammenbinden, Fesselung, Bändigen, Zügeln, Sinnesbeherrschung
samPräfixzusammen, mit, völlig
yamaSubstantiv Maskulin
yamVerbalwurzel
Zügel
yamVerbalwurzelhalten, festhalten, tragen
laghuKarmadhāraya-Kompositum
laghuAdjektiv
leicht
tūlaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
tūlaSubstantiv Maskulin
Baumwolle
samāpatteḥAblativ Singular
samāpattiSubstantiv Feminin
Zusammenfallen, Erreichen, Vollenden
samāpattiSubstantiv Feminin
samPräfixāPräfixpadVerbalwurzel
Zusammenfallen, Erreichen, Vollenden
samPräfixzusammen, mit, völlig
āPräfixzu, hin, herbei
padVerbalwurzelfallen
ca
caPartikel
und
ākāśaTatpuruṣa-Kompositum
ākāśaSubstantiv Neutrum
Luftraum, Äther
ākāśaSubstantiv Neutrum
āPräfixkāśVerbalwurzel
Äther, Luftraum
āPräfixzu hin, bis an, bis zu
kāśVerbalwurzelsichtbar sein, erscheinen
gamanamNominativ Singular
gamanaSubstantiv Neutrum
Gehen
gamanaSubstantiv Neutrum
gamVerbalwurzel
Weg, Strecke
gamVerbalwurzelgehen

Durch Meditation (saṁyama) auf die innige Verbindung (saṁbandha) zwischen Körper (kāya) und Raum (ākāśa) sowie durch das Werden (samāpatti) wie leichte Baumwolle (laghu-tūla) [entsteht die Fähigkeit] durch den Raum zu Gehen (ākāśa-gamana).

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich


Der Raum (ākāśa) und die darin befindlichen Objekte, inkl. Deines Körpers (kāya), hängen voneinander ab. Meditiere über diese Verbindung. Dein Bewusstsein wird sich auf eine Weise erweitern und sich über den gesamten Raum ausdehnen.

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Durch Anwendung der Allzucht auf die Verbindung von Leib und Luftraum und durch Werden wie leichte Baumwolle erfolgt Gehen im Luftraum.

Paul Deussen - 1908


(A power) of walking through the air (is developed in the ascetic) by his obtaining a state of lightness like a light piece of cotton etc., from performing his restraint with regard to the connection which a (Man’s) body has with Air.

James R. Ballantyne - 1852

Messages and ratings

Your rating:

No messages.