Finishing

yoga-mudrasana
योगमुद्रासन

yogaTatpuruṣa-Kompositum Instrumentalis
yogaSubstantiv Maskulin
Yoga
mudrāTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
mudrāSubstantiv Feminin
Siegel, Zeichen
āsana
āsanaSubstantiv Neutrum
Sitz, Haltung

Der Bewegungsfluss läuft aus der vorherigen Haltung (ausgegraut dargestellt, Beschreibung auf der vorherigen Seite) weiter.

Vinyāsa 9 - Ausatmung, 5 Atemzüge:
Kippe mit der Ausatmung aus dem Becken nach vorne, bis Dein Kinn den Boden vor Deinen Schienbeinen berührt. Die Hände halten weiterhin die großen Zehen gefasst. Verweile hier bis zur fünften Ausatmung.

Im traditionellen Count: Wechsele hier direkt weiter in den Bewegungsfluss der nächsten Haltung.

Wirkung: Einerseits bringt die Übung von Yoga Mudrāsana, dem Yogasiegel, eine Außenrotation in das Hüftgelenk und dehnt damit die tiefen Hüftrotatoren. Zum anderen entsteht ein Längszug auf das Schultergelenk. Die Gelenkkapsel entfaltet sich hier. Es entsteht Flexibilität für das Schultergelenk.

Messages and ratings

Your rating:

No messages.