Auch wenn sich Objekte äußerlich voneinander unterscheiden, so sind sie doch aus der gleichen Grundsubstanz aufgebaut. Sie sind unterschiedlich, weil diese Grundsubstanz unterschiedliche Wege der Wandlung (pariṇāma) nahm.

Yoga Sutra 3: Über Ergebnisse der Yogapraxis
kramaTatpuruṣa-Kompositum Lokativ
kramaSubstantiv Maskulin
Verlauf, Abfolge
kramaSubstantiv Maskulin
kramVerbalwurzel
Schritt, Gang, Fuß, das Verfahren
kramVerbalwurzelschreiten, gehen, zuschreiten auf
anyatvamNominativ Singular
anyatvaSubstantiv Neutrum
Verschiedenheit
anyatvaSubstantiv Neutrum
anyaAdjektivtvaSuffix
Verschiedenheit
anyaAdjektivein anderer als, verschieden von, einer unter mehreren, ein anderer
tvaSuffixNomen Abstraktum: -heit
pariṇāmaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv Plural
pariṇāmaSubstantiv Maskulin
Wandel
pariṇāmaSubstantiv Maskulin
pariPräfixnamVerbalwurzel
Umwandlung, Wandlungszustand, Wandlung
pariPräfixum herum
namVerbalwurzelsich beugen, sich verneigen vor
anyatveLokativ Singular
anyatvaSubstantiv Neutrum
Verschiedenheit
anyatvaSubstantiv Neutrum
anyaAdjektivtvaSuffix
Verschiedenheit
anyaAdjektivein anderer als, verschieden von, einer unter mehreren, ein anderer
tvaSuffixNomen Abstraktum: -heit
hetuḥNominativ Singular
hetuSubstantiv Maskulin
Ursache
hetuSubstantiv Maskulin
hiVerbalwurzel
Veranlassung, Ursache,
hiVerbalwurzelin Bewegung setzen, antreiben, anfeuern, reizen, veranlassen,

In der Verschiedenheit der Wandlungen (pariṇāmānyatvam) [hat] in der Verschiedenheit der Abfolge (kramānatve) [ihre] Ursache (hetuḥ).

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich


Physische Objekte unterscheiden sich, weil die Umwandlungsprozesse (pariṇāma) ihrer Grundsubstanz unterschiedliche Bahnen nahm (kramānyatva).

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Eine Abweichung in der Reihenfolge würde eine Abweichung von den Umwandlungsakten zur Folge haben.

Paul Deussen - 1908


The altered state of the order (of the threefold modification just defined) is indicative of the variety of the modifications (which the same Dharmī is to undergo).

James R. Ballantyne - 1852

pariṇāma-Karmadhāraya-Kompositum
pariṇāmaSubstantiv Maskulin
Umwandlung
pariṇāmaSubstantiv Maskulin
pariPräfixnamVerbalwurzel
Umwandlung, Wandlungszustand, Wandlung
pariPräfixum herum
namVerbalwurzelsich beugen, sich verneigen vor
trayaTatpuruṣa-Kompositum Lokativ / Ablativ
trayaZahlwort
Dreizahl
trayaZahlwort
triZahlwort
Dreizahl, diese drei
triZahlwortdrei
saṁyamād Ablativ Singular
saṁyamaSubstantiv Maskulin
Zusammenbinden, Meditation
saṁyamaSubstantiv Maskulin
samPräfixyamaSubstantiv Maskulin
das Zusammenbinden, Aufbinden, Fesselung, Bändigen, Zügeln, Sinnesbeherrschung
samPräfixzusammen, mit, völlig
yamaSubstantiv Maskulin
yamVerbalwurzel
Zügel
yamVerbalwurzelhalten, festhalten, tragen
atītāDvandva-Kompositum
atītaAdverb
atiita vergangen
atītaAdverb
atiPräfixiVerbalwurzel
vergangen
atiPräfixjenseits, über
iVerbalwurzelgehen, ausgehen, hingehen
anāgataTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
anāgataAdjektiv
bevorstehend
anāgataAdjektiv
anPräfixāgataAdjektiv
noch nicht angekommen
anPräfixVerneinung
āgataAdjektiv
āPräfixgamVerbalwurzel
angekommen
āPräfixnahe, hin
gamVerbalwurzelgehen, sich bewegen, hingehen
jñānamNominativ Singular
jñānaSubstantiv Neutrum
Wissen, Verständnis
jñānaSubstantiv Neutrum
jñāVerbalwurzel ana |suff Neutrum
Wissen
jñāVerbalwurzelwissen, kennen
anaSuffix NeutrumKr̥t-Suffix mit Guṇa-Stufe: bezeichnet eine Handlung

Verständnis (jñāna) über Vergangenes (atīta) und Zukünftiges (anāgata) [entsteht] aus der Meditation (samyama), die auf den drei Umwandlungen (pariṇāma-traya) [der grobstofflichen und feinstofflichen Materie] basiertx.

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich

x:

Alternativ lässt sich verstehen: Ist unser Wahrnehmungsraum (citta) also durch diese drei Umwandlungsprozesse gegangen, dann verstehen wir Vergangenheit und Zukunft.


Hast Du den Wandel (pariṇāma) in Deiner Meditation (samyama) vollkommen erfahren, so löst sich Vergangenheit und Zukunft für Dich auf. Alles besteht gleichzeitig und ist für Dich direkt erfahrbar.

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Aus der durch die drei Umwandlungsakte [geläuterten] Allzucht erfolgt Wissen des Vergangenen und Zukünftigen.

Paul Deussen - 1908


A knowledge of past and future events (comes to an ascetic) from (his rendering) Sanyama– restraint– about the three modifications (just explained).

James R. Ballantyne - 1852

Messages and ratings

Your rating:

No messages.