Jede, auch ganz alltägliche Tätigkeit kann Dich zu einer magischen Erfahrung völliger Einheit führen. Du benötigst nur drei Zutaten … Dies ist der Yoga des Handelns (kriyā-yoga).

Yoga Sutra 2: Über die spirituelle Praxis
tapasDvandva-Kompositum
tapasSubstantiv Neutrum
Askese, Brennen, Disziplin
tapasSubstantiv Neutrum
tapVerbalwurzel
Wärme, Hitze, Glut; Selbstpeinigung, Askese
tapVerbalwurzelwärmen, scheinen, Wärme von sich geben
svādhyāyaDvandva-Kompositum
svādhyāyaSubstantiv Maskulin
Selbststudium, Studium des Selbst
svādhyāyaSubstantiv Maskulin
svaPräfixadhyāyaSubstantiv Maskulin
Studium des Veda
svaPräfixauf sich selbst bezogen, selbst
adhyāyaSubstantiv MaskulinStudium, das Lesen
īśvarapraṇidhānāniNominativ Plural
īśvarapraṇidhānaSubstantiv Neutrum
Gotteshingabe, ohne Verhaftung an das Resultat, Zufriedenheit
īśvarapraṇidhānaSubstantiv Neutrum
īśvaraSubstantiv MaskulinpraṇidhānaSubstantiv Neutrum
Hingabe zu Gott
īśvaraSubstantiv Maskulin
īśVerbalwurzel
oberste Gottheit
īśVerbalwurzelzu eigen haben, Eigentümer sein, verfügen über, vermögen, herrschen
praṇidhānaSubstantiv Neutrum
praPräfixniPräfixdhāVerbalwurzel
rücksichtsvolles Benehmen
praPräfixvorwärts, vorne
niPräfixinnen, nach Innen, innerhalb, unten, zurück
dhāVerbalwurzelsetzen, stellen, legen
kriyāTatpuruṣa-Kompositum Lokativ
kriyāSubstantiv Feminin
Handlung, Yoga der Tat, Kriya-Yoga
kriyāSubstantiv Feminin
kr̥Verbalwurzel
Ausführung, Handlung, Tätigkeit, Arbeit
kr̥Verbalwurzelmachen, vollbringen, ausführen, bewirken
yogaḥNominativ Singular
yogaSubstantiv Maskulin
Yoga
yogaSubstantiv Maskulin
yujVerbalwurzel
Yoga, Verbindung, das Anschirren
yujVerbalwurzelschirren, anspannen

Der Yoga des Handelns (kriyā-yoga) [besteht aus] Askese (tapas), Schriftstudium (svādhyāya) und Gottesverehrung (īśvara-praṇidhāna).

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich


Durch drei Zutaten kannst Du in jeder alltäglichen Aktivität in das magische Erlebnis des Yoga eintauchen (kriyā-yoga):

  1. Mut und Enthusiasmus, Dich auf das einzulassen, was Du gerade tust und dabei Deine Komfortzone zu verlassen (tapas),
  2. Staunen und bewusstes Wahrnehmen dessen, was ist (svādhyāya)
  3. Zufriedenheit mit und Annahme des Ist-Zustandes (īśvara-praṇidhāna)

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Askese, Vedastudium und Gottergebenheit bilden den Werk-Yoga.

Paul Deussen - 1908


The practical (part of) concentration is mortification (Tapas), muttering (Svādhyāya) and resignation (Praṇidhāna) of the Lord.

James R. Ballantyne - 1852

samādhiTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
samādhiSubstantiv Maskulin
vollkommenen Einheitserfahrung
samādhiSubstantiv Maskulin
samPräfixādhiSubstantiv Maskulin
Zusammensetzung, Verbindung, Einheitserfahrung, Erleuchtungszustand
samPräfixzusammen, mit, völlig
ādhiSubstantiv Maskulin
āPräfixdhāVerbalwurzel
Standort, Lage, Gedanken, Sorgen
āPräfixhin zu, nahe bei
dhāVerbalwurzelsetzen, stellen, legen
bhāvanaTatpuruṣa-Kompositum Akkusativ
bhāvanaSubstantiv Neutrum
das Bewirken, das Fördern
bhāvanaSubstantiv Neutrum
bhuVerbalwurzel
das Bewirken, das Fördern
bhuVerbalwurzelsein, werden
arthaḥNominativ Singular
arthaSubstantiv Maskulin
Ziel
kleśaTatpuruṣa-Kompositum Genitiv
kleśaSubstantiv Maskulin
leidvolle innere Tendenzen
kleśaSubstantiv Maskulin
kliśVerbalwurzel
Schmerz, Leiden, Beschwerde
kliśVerbalwurzelplagen, quälen, leiden, Beschwerde empfangen
tanūkaraṇaTatpuruṣa-Kompositum Akkusativ
tanūkaraṇaSubstantiv Neutrum
Verringern, Schwächen
tanukāraṇaSubstantiv Neutrum
tanuAdjektivkaraṇaAdjektiv
Verringern, Schwächen
tanuAdjektiv
tanuAdjektiv
gering
karaṇaAdjektiv
kr̥Verbalwurzel
machend, bewirkend
kr̥Verbalwurzelmachen, tun, bewirken
arthaḥNominativ Singular
arthaSubstantiv Maskulin
Ziel
ca
caPartikel
und

[Der kriyā-yoga hat] das Ziel (arthaḥ) die vollkommene Einheitserfahrung entstehen zu lassen (samādhi-bhāvanā) und (ca) [er hat auch] das Ziel (artha) die leidvollen inneren Tendenzen zu verringern (kleśa-tanū-kāraṇa).

Dr. Ronald Steiner - historisch-wörtlich


Jede Tätigkeit kann Dich so in eine vollkommene Einheitserfahrung führen (samādhi-bhāvanā). In diesem Zustand bist Du frei von jedem Getriebensein oder inneren Zwängen (kleśa-tanū-kāraṇa).

Dr. Ronald Steiner - moderner Transfer


Er (dieser Werk-Yoga) bezweckt Förderung des Samâdhi und bezweckt Abschwächung der Kleça’s.

Paul Deussen - 1908


It is for the purpose of establishing meditation and for the purpose of extanuating afflictions.

James R. Ballantyne - 1852

Messages and ratings

Your rating:

No messages.