Yoga für Anfänger wie für Fortgeschrittene: Sechs stehende Positionen bilden, gleich nach den Sonnengrüßen, die Basis-Haltungen (Fundamentals) der Aṣṭāṅga Yoga Praxis. - Jede Woche eine neue Haltung!

Traditional Practice Series
Padangushthasana Padangushthasana

Pādāṅguṣṭhāsana: Haltung des Großzehengreifens

Die „Haltung des Großzehgreifens“ ist eine stehende Vorbeuge. Die Füße sind etwa einen Spann breit auseinander, der Griff geht, wie der Name beschreibt, zu den großen Zehen - Pādāṅguṣṭhāsana.

Pada Hastasana Pada Hastasana

Pādā Hastāsana: Hand zu Fuß Haltung

Die „Hand zu Fuß Haltung“ ist die zweite Haltung und zweite stehende Vorbeuge aus den Grundhaltungen. Nun befinden sich die Handflächen unter den Fußsohlen - Pād Hastāsana.

Utthita Trikonasana Utthita Trikonasana

Utthita Trikoṇāsana: Dreieck

Die “Haltung des Dreiecks” ist eine stehende Haltung, bei der die Beine mit dem Boden ein Dreieck bilden. Zwischen dem horizontalen Oberkörper und den senkrechten Armen entstehen weitere Dreiecke - Utthita Trikoṇāsana.

Parivrtta Trikonasana Parivrtta Trikonasana

Parivr̥tta Trikoṇāsana: Gedrehtes Dreieck

In der Standhaltung des “Gedrehten Dreiecks”, beschreiben die Beine und die Arme mit dem Rumpf jeweils ein Dreieck. Der Oberkörper ist dabei gedreht, so dass sich die linke Hand neben dem rechten Fuß am Boden befindet - ~i~Pariv.rtta In der Standhaltung des “Gedrehten Dreiecks”, beschreiben die Beine und die Arme mit dem Rumpf jeweils ein Dreieck. Der Oberkörper ist dabei gedreht, so dass sich die linke Hand neben dem rechten Fuß am Boden befindet - Parivr̥tta Trikoṇāsana.

Utthita Parshva Konasana Utthita Parshva Konasana

Utthita Pārśva Koṇāsana: Winkel

Im “Winkel” befinden sich die Beine in einer weiten Schrittstellung. Der rechte Oberschenkel ist annähernd horizontal. Die linke Flanke und der linke Arm bilden mit dem linken Bein eine Gerade - Utthita Pārśva Koṇāsana.

Parivritta Parshva Konasana Parivritta Parshva Konasana

Parivr̥tta Pārśva Koṇāsana: Gedrehter Winkel

Der “Gedrehte Winkel” ist eine Standhaltung mit quer stehendem Becken, gebeugtem vorderen Bein und intensiver Drehung im Oberkörper über das vordere Bein - Parivr̥tta Pārśva Koṇāsana.

Prasarita Padottanasana A Prasarita Padottanasana A

Prasārita Pādottānāsana A: Ausgestreckte Haltung mit ausgebreiteten Füßen

In der ersten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand, die Hände dazwischen auf dem Boden und der Oberkörper in einer Vorbeuge - Prasārtia Pādottānāsana. In der ersten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand, die Hände dazwischen auf dem Boden und der Oberkörper in einer Vorbeuge - Prasārtia Pādottānāsana.

Prasarita Padottanasana B Prasarita Padottanasana B

Prasārita Pādottānāsana B: Ausgestreckte Haltung mit ausgebreiteten Füßen

In der zweiten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand, die Hände sind am Beckenkamm und der Oberkörper in einer Vorbeuge - Prasārtia Pādottānāsana.

Prasarita Padottanasana C Prasarita Padottanasana C

Prasārita Pādottānāsana C: Ausgestreckte Haltung mit ausgebreiteten Füßen

In der dritten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand und der Oberkörper in einer Vorbeuge. Die Hände fassen sich hinter dem Rücken und strecken sich von dort bis zum In der dritten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand und der Oberkörper in einer Vorbeuge. Die Hände fassen sich hinter dem Rücken und strecken sich von dort bis zum Boden - Prasārtia Pādottānāsana.

Prasarita Padottanasana D Prasarita Padottanasana D

Prasārita Pādottānāsana D: Ausgestreckte Haltung mit ausgebreiteten Füßen

In der vierten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand und der Oberkörper in einer Vorbeuge. Die Hände fassen mit zwei Fingern die großen Zehen - ~i~Prasaartia In der vierten Version der “Ausgestreckten Haltung mit ausgebreiteten Füßen” befinden sich die Füße etwa in einer Körperlänge Abstand und der Oberkörper in einer Vorbeuge. Die Hände fassen mit zwei Fingern die großen Zehen - Prasārtia Pādottānāsana.

Parshvottanasana Parshvottanasana

Pārśvottānāsana: Seitliche Streckhaltung

Die “Seitliche Streckhaltung” ist eine Vorbeuge über das vordere Bein eines relativ engen Schrittes. Die Hände drücken mit den Handflächen hinter dem Rücken zusammen - Pārsśvottānāsana.